Alfa Romeo

Micky's Alfa Modelle

Du suchst etwas bestimmtes?

Unsere letzten Alfa Modelle

Der Alfa Romeo 159 ist eine Mittelklasse-Limousine von Alfa Romeo und wurde von 2005 bis 2011 produziert. Der Alfa Romeo 159 wurde so konzipiert, dass er vor allem mit dem 3er BMW und dem Audi A4 konkurrieren konnte. Er wurde daher nicht nur als Limousine, sondern auch als Alfa Romeo 159 Sportwagon, einer Kombiversion, angeboten. Der Name des Modells ist in Anlehnung auf die Rennsport Karriere von Alfa Romeo gewählt. Mit dem Alfa Romeo 159 gewann der Rennfahrer Juan Manuel Fangio nämlich 1951 die Weltmeisterschaft in der Formel 1. Als Vorgänger des Alfa 159 kann der Alfa Romeo 156 bezeichnet werden. Beim Alfa 159 und beim Alfa 156 kam Frontantrieb und Allradantrieb zum Einsatz. Seit 2009 wird der Alfa Romeo 159 mit zwei neuen Motoren verkauft: einem 1,8-Liter-Benzinmotor (200PS) mit Turboaufladung, Direkteinspritzung und variable Ventilsteuerung und einem 2.0-Liter-Dieselmotor (170PS).

Unser Alfa 156

Unser 156 Sportwagon 1.9 JDTm 16V Facelift Bj. 2004 hat immer viel Spass gemacht, von der Leistung mit 140 PS und dem Fahrverhalten. Zudem ist es auch ein recht sparsamer Motor den wir mit Durchschnittlich 8 Liter auf 100 Km gefahren haben. Andere Leute werden jetzt sagen, dass es viel ist, finde ich aber nicht. Natürlich könnte man noch etwas sparen aber dann darfst du kein Gas mehr geben...

Der Alfa 159

Unser 159 Sportwagon 2.4 JDTm 20V Q4 Bj. 2007 ist kein Alfa Romeo 159 TI aber eigentlich ein sehr schöner Wagen. Den wir gekauft haben, weil unser 156 den Geist aufgegeben hat. Wir haben einen guten Tausch gemacht und der 159 fährt sich gut. Beim Verbrauch des Allrads liegen wir z.Z. bei 8,7 Liter auf 100 Km was ich jetzt nicht besonders schlimm finde. Die Frontantriebler kommen dar bestimmt noch etwas besser weg, wir sind zufrieden. :-) Der Wagen hat keinen Wartungsstau was mich dazu bewegt ein paar kleinere Baustellen am Lack zu beseitigen.

Mehr Power x 4

Der Alfa 159 2.4 JTDM 20V Q4 ist jetzt auch mit Allradantrieb zu haben. Zudem hat der Italiener zehn PS mehr an Bord. Preis: ab 35.000 Euro.

Die Allradversion des Alfa 159 ist nun zusätzlich zum 3,2-Liter-Benziner (260 PS) auch mit einem Dieselmotor erhältlich. Das 2,4-Liter-Common-Rail-Triebwerk leistet 210 PS und hat somit zehn Pferdchen mehr als die frontgetriebene Variante. Das maximale Drehmoment von 400 Nm liegt bereits bei 1500 statt wie bislang bei 2000 Touren an. Den Sprint auf 100 km/h schafft der Allrad-Diesel laut Hersteller in 8,4 Sekunden, die Kombi-Version benötigt 8,6 Sekunden. Den Durchschnittsverbrauch gibt Alfa mit 7,5 Litern an (Kombi 7,6 Liter). Für die Limousine werden bei der Basisversion 35.000 Euro fällig, der Kombi kostet 1.300 Euro mehr.